Ein Basler Totentanz

von 1791: gezeichnet von einem Kinde
 

Auch wenn der Tod in unserer Gesellschaft nicht mehr so präsent ist, verliert er doch nie seine Faszination. Das Interessante an ihm, er macht uns alle gleich. Egal welches Leben wir geführt haben, ob gut oder böse, reich oder arm, wir alle müssen sterben. Eine Kernaussage der Totentänze und der erste Schritt um sich von starren Hierarchien freizuschwimmen.

Auch wenn der Einband mit toten Dingen wie Knochen bestückt ist, gibt die Farbauswahl die Hoffnung wieder, dass es sich nicht um ein Ende, sonder um eine Transformation handelt. Mit dem mathematischen Gleichheitszeichen, wird nochmal die Kernaussage der Totentänze hervorgehoben und betont.

Maße
12 x 19 cm

Material
Leder
Pergament
Knochen

Ausstattung
Einlagiger Bradelband mit Kasette